Regionales Entwicklungskonzept

Entwicklungskonzept 2014 – 2020 vorgestellt

Die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez (WFG) hatte für den 05. August 2014 zu einer Abschluss-veranstaltung zum Regionalen Entwicklungskonzept für Limburg-Weilburg eingeladen. Die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Limtronik GmbH war sehr gut besucht und spiegelte das große Interesse am Thema wider.
In Zusammenarbeit mit dem Limburger Büro Bischoff & Partner ist nach zahlreichen öffentlichen Sitzungen und Expertenrunden ein Entwicklungskonzept unter dem Motto „Limburg-Weilburg – Quelle der Vielfalt“ entstanden, das die aktuelle Situation im Landkreis auf den Punkt bringt und Entwicklungsziele und Strategien in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Diez für die Zukunft darlegt. Weiterlesen

Regionales Entwicklungskonzept Limburg-Weilburg schreitet voran

Regionales Entwicklungskonzept Limburg-Weilburg schreitet voran Ein regionales Entwicklungskonzept (REK) und die Beteiligung der Öffentlichkeit bei dessen Erstellung ist eine von vielen Voraussetzungen dafür, dass der Landkreis Limburg-Weilburg ab 2015 als sogenannte LEADER-Region anerkannt wird und damit in den Genuss von Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Hessen kommen kann.

Die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WFG) hatte deswegen zu zwei Fachforen eingeladen, um thematische Schwerpunkte für das Konzept zu diskutieren und erste Projekte und Maßnahmen zu konkretisieren. Dabei nahmen am 21. Mai in der Aula des Schlosses in Hadamar und am 27. Mai bei der Firma Limtronik GmbH in Limburg insgesamt rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem gesamten Landkreis Limburg-Weilburg und der benachbarten Verbandsgemeinde Diez teil. Weiterlesen

Öffentliche Foren zur Regionalentwicklung Limburg-Weilburg

Regionalentwicklung Limburg-Weilburg_2014-03-29_10-25-19Die Bürgerbeteiligung wird in der Regionalentwicklung groß geschrieben. In zwei Fachforen können sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises zusammen mit weiteren wichtigen Akteuren erneut in die Fortschreibung des Regionalen Entwicklungskonzepts (REK) einbringen und die thematischen Schwerpunkte diskutieren. Die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WFG) lädt als Träger des Entwicklungskonzepts zu den Fachforen am 21. Mai (19 Uhr, Aula im Schloss Hadamar) und am 27. Mai (19 Uhr, Räumlichkeiten der Limtronik GmbH in Limburg) ein. Weiterlesen

Partner erhoffen sich beim Wettbewerb um EU-Fördermittel bessere Chancen

Partner erhoffen sich beim Wettbewerb um EU-Fördermittel bessere Chancen260.000 Menschen vertreten gemeinsam ihre Interessen

Limburg-Weilburg. – Der Kreis Limburg-Weilburg und sechs rheinland-pfälzische Verbandsgemeinden haben im Limburger Kreishaus einen Vertrag geschlossen, in dem sie eine engere Kooperation vereinbaren.  Die regionalen Partner erhoffen sich zum einen beim Wettbewerb um die EU-Fördermittel bessere Chancen und erwarten weiterhin merkliche Synergieeffekte bei ihren Projekten im Wirtschaftsraum Limburg-Diez und beim Lahntourismus. Ziel ist es, die ländliche Region mit einem länderübergreifenden Konzept weiterzuentwickeln. Weiterlesen

Regionales Entwicklungskonzept des Landkreises Limburg-Weilburg wird fortgeschrieben

Regionalentwicklung Limburg-Weilburg_2014-03-29_10-25-19Das Regionale Entwicklungskonzept für den Landkreis Limburg-Weilburg startet mit einer Auftaktveranstaltung am 8. April um 19:30 Uhr in der Stadthalle Hadamar in die Fortschreibungsphase. Ziel ist die Anerkennung des Landkreises als LEADER-Region für die nächste Förderperiode der EU, um weiterhin innovative Projekte öffentlicher und privater Träger unterstützen zu können. Die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WFG) lädt als Träger des Entwicklungskonzepts alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ein, sich aktiv an der Gestaltung der Zukunft der Region zu beteiligen. Weiterlesen

Regionalforum der WFG – Projektpräsentationen im Kreishaus

0338-2013-06-26-petri-muehle-3Im April fand ein weiteres Treffen des Regionalforums Limburg-Weilburg-Diez statt. Helmut Jung, 1. Kreisbeigeordneter und Vorsitzender des Forums, und Walter Gerharz, Geschäftsführer der WFG, begrüßten die anwesenden Mitglieder des Forums und bedankten sich ausdrücklich für die rege und kontinuierliche Beteiligung an den bisherigen Treffen. ach einem Bericht über den aktuellen Stand der laufenden Projekte wurden dem Forum neue interessante Vorhaben im Landkreis, überwiegend aus dem Bereich des Tourismus, vorgestellt. Weiterlesen

Regionalforum Limburg-Weilburg / Diez – neue Projekte!

0338-2012-12-11-Regionalforum-fotoAuf Einladung des Regionalmanagements der Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WFG) trafen sich die Mitglieder des Regionalforums zu ihrer letzten Sitzung im Geschäftsjahr 2012 im Kreishaus. Der Vorsitzende des Forums, 1. Kreisbeigeordnete Helmut Jung, begrüßte die Mitglieder des Forums und  bedankte sich ausdrücklich für die rege Beteiligung an den Treffen des Forums. Im Anschluss wurde über den aktuellen Sachstand in den laufenden Projekten berichtet. Weiterlesen

Treffen des Regionalforums bei der WFG

rek-regionenAuf dem vorletzten Treffen des Regionalforums Limburg-Weilburg-Diez in den Räumen der WFG konnten wieder interessante Förderprojekte vorgestellt und beschlossen werden. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Kreisbeigeordneten, Herrn Helmut Jung und dem Geschäftsführer der WFG, Herr Walter Gerharz, wurden 8 aktuelle Projekte des Forums von den Teilnehmern besprochen und zur Abstimmung vorgelegt: Weiterlesen

Regionalforum Limburg-Weilburg-Diez im Mineralbrunnenmuseum in Selters

Regionalforum-SelterbrunnenmuseumDas jüngste Treffen des Regionalforums im Mai 2012 fand im Vorzeigeprojekt „Mineralbrunnenmuseum in Selters statt. Herr Dr. Zabel, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Selters, informierte die Teilnehmer im Rahmen einer kurzen Präsentation und eines Rundganges ausführlich über die Geschichte des Mineralbrunnens und die positive Entwicklung der letzten Jahre. Er bedankt sich ausdrücklich bei der WFG und den Mitgliedern des Regionalforums für diese Unterstützung und die zur Verfügung gestellten Fördermittel, ohne die es der Gemeinde nicht möglich gewesen wäre, dass Projekt so erfolgreich umzusetzen. Weiterlesen