Fördermöglichkeiten: Ausbildungsplatzförderung des Landkreises Limburg-Weilburg

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz im Landkreis Limburg-Weilburg, die einen Ausbildungsvertrag mit einem Jugendlichen mit Wohnsitz im Landkreis Limburg-Weilburg schließen. Ebenfalls förderfähig sind Ausbildungsverträge mit Jugendlichen aus dem Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis; hier bestehen Kooperationen.

  • Unternehmen, das 2019 erstmalig einen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellt. Einmaliger Zuschuss: 511,29 Euro
  • Unternehmen, das weibliche Jugendliche als Auszubildende in gewerblich-technischen Berufen einstellt (Berufe mit einem weiblicher Anteil unter 20%). Einmaliger Zuschuss: 1.278,23 Euro
  • Unternehmen, das sozial benachteiligten Jugendliche im Sinne des §240 SGB III; welche sich in überbetrieblichen Ausbildungen freier Träger befinden, nach dem 1. Ausbildungsjahr in die betriebliche Ausbildung übernehmen. Einmaliger Zuschuss: 1.278,23 Euro.
  • Unternehmen, das Jugendliche übernimmt, die ihren Ausbildungsplatz durch Konkurs oder Betriebsstilllegung verloren haben. Einmaliger Zuschuss: 1.278,23 Euro.
  • Unternehmen, das im Verbund ausbildet. Einmaliger Zuschuss je Unternehmen: 511,29 Euro.

In Fällen, in denen eine Bundes- oder Landesförderung erfolgt, ist eine Förderung aus Mitteln des Sonderprogramms ausgeschlossen.

Antragsunterlagen können Sie bei uns anfordern oder unter Download direkt herunterladen. Anträge können bis zum 31.03.2020 gestellt werden.

<< zurück     weiter >>