Seminare zu Elektromobilität in der Kommune (LEA-Hessen)

image_pdfimage_print

Die LEA-Hessen (LandesEnergieAgentur Hessen GmbH) bietet zwei neue Schulungstermine zur „eLotsen-Schulung“ sowie ein weiteres Online-Seminar aus der Reihe „Elektrisch unterwegs“ an.

Die LEA Hessen bietet über die Geschäftsstelle Elektromobilität bereits seit 2016 Seminar „eLotse: Zukunftsorientierte Mobilität in der Kommune gestalten“ an. An dieser – für hessische Kommunen kostenfreien – Schulung haben bereits rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kommunen teilgenommen. Die dreitägigen Schulungen finden jeweils von 09:30 – 17:30 Uhr an folgenden Orten/Terminen statt:

„eLotse“-Schulungstermine:

  • Wetzlar, 07. – 09. Februar 2024
  • Kassel, 06. – 08. März 2024

Das Schulungsangebot richtet sich an Mitarbeiter einer hessischen Kommune, kommunalen Einrichtung oder eines kommunalen Zweckverbandes und ist für diese kostenfrei. Ziel ist die Vermittlung einer umfassenden Wissensbasis, die es den Teilnehmern ermöglicht, als Erst-Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema zukunftsorientierte Mobilität / Elektromobilität – sowohl für die eigene Verwaltung als auch für Unternehmen und für Privathaushalte – zu fungieren. Neben der allgemeinen Wissensvermittlung sollen in Gruppenarbeit bereits konkrete Handlungsfelder für Kommunen erarbeitet werden.

Seminarinhalte:

  • Hintergründe Elektromobilität (Klimaziele, Mobilitätswende, Klimawirkung unterschiedlicher Antriebsarten usw.)
  • Grundlagen der Elektromobilität (Fahrzeugkonzepte, Batterien, Rohstoffe, Umweltwirkung, Kosten)
  • Grundlagen Ladeinfrastruktur (technische, organisatorische und rechtliche Grundlagen, Bedarfsentwicklung, Rollen und Betreibermodelle, Betreibersuche, Ausschreibung, Stadt- und Verkehrsplanung usw.)
  • Dienstliche Mobilität und kommunaler Fuhrpark
  • Neue Konzepte für ländliche Mobilität

Weitere Infos und Anmeldung: info@strom-bewegt.de


Online-Seminar: „Kommunale Steuerungsinstrumente zur Förderung der Elektromobilität“ (mit Praxisbeiträgen aus Wörrstadt, Oberursel und Wiesbaden)

Dienstag, 30. Januar 2024 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kommunen spielen bei der Etablierung von alternativen Antrieben eine wichtige Rolle. Nicht nur als Vorreiter bei der Modernisierung des eigenen Fuhrparks, sondern auch als planende, ordnende und fördernde Institution.

Nach einem Überblick über geeignete Steuerungsinstrumente berichten Daria Paluch, Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Wörrstadt, Dr. Uli Molter, Abteilungsleiter Nachhaltigkeit, Klima-, Umweltschutz und Mobilität der Stadt Oberursel (Taunus), und Katja Imhof, Leitung Stabsstelle Nachhaltige urbane Mobilität der Landeshauptstadt Wiesbaden, über ihre Erfahrungen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 29.01.2024 über dieses Formular aber erforderlich.