Logistikstandort

Coenen Immobilien GmbH & Co KG investiert mehr als 7 Millionen € in den Standort Bad Camberg

Die Carl Bernh. Hoffmann Hessen GmbH & Co. KG (Hoffmann Verpackung) bezieht im 4. Quartal 2019 ihren neuen Standort in Bad Camberg. Die Ansiedlung erfolgte vor einiger Zeit unter maßgeblicher Mitwirkung der WFG.  An der Robert-Bosch-Str. wird aktuell auf 10.000 qm Land die neue Logistik- und Dienstleistungszentrale für Hessen errichtet. Hoffmann Verpackungen Bad Camberg

Durch eine Investition der Coenen Immobilien GmbH & Co KG von mehr als 7 Millionen € wurden über 7000 Palettenplätze im Hochregal und Büroarbeitsplätze für bis zu 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen.

Hoffmann Verpackung verdoppelt so seine Lager- und Logistikkapazität in Bad Camberg im Vergleich zur bisherigen Hessen-Zentrale in Limburg a.d. Lahn.

Kundenähe und eine perfekte Anbindung an die Autobahn A3 haben die Entscheidung für Bad Camberg leicht gemacht. Konstruktive Vorbesprechungen und eine reibungslose behördliche Abwicklung mit der Stadt ermöglichten einen termingerechten Bauverlauf.

Hoffmann Verpackung bedient aus Bad Camberg Kunden in Hessen und den angrenzenden Bundesländern mit Transport- und Schutzverpackungen wie z.B. Kartonagen, Füll- und Polstermaterial, Ladungssicherungsprodukten und E-Commerce Versandverpackungen.

Die europaweit tätige Gruppe Hoffmann Verpackung ist mit 7 Standorten in Deutschland und einem Standort in der Schweiz vertreten. Als überregionaler Händler und Produzent für Versandverpackungen bietet Hoffmann Verpackung seinen Kunden Standardverpackungsprodukte sowie maßgeschneiderte Individuallösungen.

Mit einem Umsatz von rund 75 Millionen € und tatkräftigen 270 Mitarbeitern zählt Hoffmann Verpackung zu den Marktführern in diesem Segment.

hoffmann-verpackung.de

Global Flash weit mehr als nur ein Warentransporteur

Auch mit dem neuen Landrat Michael Köberle hat die WFG Ihre Reihe „Unternehmensbesuche“ im Landkreis Limburg-Weilburg fortgesetzt.  Start der Unternehmensbesuche in 2019 war das Logistik-Unternehmen Global Flash aus Limburg-Dietkirchen.

Beeindruckt zeigten sich Landrat Michael Köberle und der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg-Weilburg-Diez (WfG), Walter Gerharz, bei einem Besuch des Logistik-Unternehmens Global Flash in Limburg. Die WfG begleitet das

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Walter Gerharz (links), und Landrat Michael Köberle (rechts) informierten sich bei Geschäftsführer Jens Biebricher über das Unternehmen Global Flash

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Walter Gerharz (links), und Landrat Michael Köberle (rechts) informierten sich bei Geschäftsführer Jens Biebricher über das Unternehmen Global Flash

Unternehmen in seiner Entwicklung schon seit vielen Jahren. Zurzeit vergrößert es sich am Standort Limburg mit einem Lager-Erweiterungsbau von rund 2000 Quadratmetern. Das Unternehmen engagiert sich auch im Bereich der E-Mobilität und arbeitet dabei auch mit der Stadt Limburg zusammen.

„Seit den 80er-Jahren transportieren wir neben Gütern aller Art für unsere Kunden insbesondere hochsensible Waren mit den Schwerpunkten im medizinisch-technischen Bereich sowie dem Versorgungs- und Belegguttransport für Banken und Sparkassen. In diesem Zusammenhang werden von uns täglich allein in Deutschland über 1.500 Kunden kontaktiert und angefahren, selbstverständlich stets unter Berücksichtigung der aktuellsten Gesetzesauflagen und ausschließlich mit entsprechend geschultem Personal“, erläuterte Geschäftsführer Jens Biebricher. Für seine Kunden im Bereich der Lagerhaltung bietet Global Flash sowohl die kurz- als auch langfristige Lagerung von sensiblen Gütern an. Dies sind unter anderem Kunden aus der Pharmabranche, Hersteller von medizinischen Artikeln, Zyto- und Pathologie oder auch aus dem Bereich „Automotive“. Als Spezialist für sensible Waren schätzt die Kundschaft die dafür ausgelegten Lagerräume sowie das geschulte Personal. Insgesamt arbeiten rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Global Flash und seine Partner. Weiterlesen

„Innovative Logistiksysteme – auf dem Weg zur Logistik 4.0“

bona-logo„Von Mitgliedern für Mitglieder“: Unter diesem Motto hat der Förderverein der WFG, Region Aktiv e.V.,  eine neue Veranstaltungsreihe gestartet, die unseren Mitgliedern einen deutlichen Mehrwert bieten soll: durch konstruktiven Austausch und verstärktes Networking, aber vor allem durch aktuelle Informationen und Themen, die genau SIE betreffen. Unter diesem Aspekt freuen wie uns sehr, Sie heute zu einer besonderen Veranstaltung bei der Firma Bona Vertriebsgesellschaft mbH einzuladen: Wir möchten Sie davon überzeugen, dass Logistik ein hochspannendes, immens zukunftsorientiertes Thema für Unternehmen ist und haben für diesen informativen Vortrag einen versierten Experten gewonnen: Hermann Ammermann, Leiter Logistiksysteme Jungheinrich Vertrieb Deutschland AG & Co. KG, referiert über „Innovative Logistiksysteme – auf dem Weg zur Logistik 4.0“. Nach diesen spannenden Aus- und Einblicken in die Logistik der Zukunft erwartet Sie eine Führung durch das neue Gebäude des Distribution Center Bona Deutschland. Sie erfahren dabei viel Interessantes und Wissenswertes über das 1919 gegründete Familienunternehmen und seine Produkte für die Verlegung, Renovierung, Reinigung und Pflege von Holzfußböden. Am Ende der Veranstaltung haben Sie dann bei einem Imbiss Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor:

Donnerstag, den 9. August 2018, 17:00 Uhr
Bona Vertriebsgesellschaft mbH, Auf dem Aurain 6 , 65549 Limburg

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um verbindliche Anmeldung möglichst bis zum 3. August 2018 unter gw@wfg-lwd.de.

Global Flash Service erhält FairKEP-Gütesiegel

gfs-übergabe-FavoritGlobal Flash Service erhält als erstes Unternehmen aus Hessen das FairKEP-Gütesiegel für nachhaltige Unternehmensführung, Damit zählt der Limburger-Logistikspezialist zu einer deutschlandweit kleinen und ausgewählten Gruppe von Unternehmen, die sich dem FairKEP-Kodex verschrieben haben.

Das Fair-KEP Gütesiegel wurde vom BdKEP (Bundesverband deutscher Kurier,-Express- und Paketdienste) entwickelt, um U nternehmen aus der Branche Leitlinien für nachhaltige und wertschätzende Unternehmensführung in den Bereichen Markt, Arbeitsplatz, Umwelt und Gemeinwesen zur Hand zu geben und dies offenkundig über das Siegel zum Ausdruck bringen zu können.
Die Einhaltung des Kodex bedeutet gelebte Fairness gegenüber Mitarbeitern, Partnern, Auftraggebern, Kunden sowie der Umwelt und dem Gemeinwesen.
Die Global Flash Service GmbH & Co. KG konnte hier in einem Audit durch einen externen Zertifizierer („QS-Hanseatic“) in allen Punkten überzeugen und erzielt ein erstklassiges Ergebnis. Weiterlesen

Bona GmbH Deutschland eröffnet neues Distributionscenter

bona-02-2017Die Arbeiten am neuen Distributionscenter der Bona GmbH sind in vollem Gang. Einige Teile des Gebäudes sind bereits errichtet, sodass aktuell Dach- sowie Fassadenarbeiten ausgeführt werden. Nach Aussage der Geschäftsleitung ist geplant im Oktober die ersten Waren aus den verschiedenen Außenlagern in den neuen Standort umzulagern. Somit sollte der offiziellen Eröffnungsfeier, die für Dezember 2017 geplant ist, nichts im Wege stehen.

 

Transport, Verpackung und Lagerung von sensiblen Waren

gfs-gw-2 gfs-gwJens Biebricher, Inhaber und Geschäftsführer der Global Flash Service GmbH & Co.KG, die sich vor allem auf den „Healthcare“-Sektor, sowie den Beleggut- & Versorgungstransport für Banken und Sparkassen spezialisiert hat, öffnete die Tore. Rund 20 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, um einen kleinen Einblick in die Welt der „Logistik für sensible Waren“ zu erhalten und von den täglichen Herausforderungen im Bereich Transport, Verpackung und Lagerung zu erfahren. Rund 80 Mitarbeiter sind täglich unterwegs, um z.B. Blutproben von Arztpraxen in Empfang zu nehmen und zeitnah ins Labor zu bringen. Dabei muss u.a. beachtet werden, dass nicht nur eine lückenlose Dokumentation von Nöten ist, sondern auch stets das Temperaturumfeld stimmen muss. Bestens ausgestattet mit geeigneten Transportbehältern holen die Fahrer Waren und Proben nicht nur im Rhein-Main-Gebiet, sondern auch in Süddeutschland und sogar auf Mallorca ab.
Aber nicht nur Transport von Waren, sondern auch deren sorgfältige Verpackung und die Lagerung von entsprechenden Waren gehören zum Portfolio. Dazu wurde im letzten Jahr ein neues Gebäude mit neuen Büros und einem Hochregallager bezogen. Wie innovativ das Unternehmen ist zeigt ein weiteres Beispiel: In 2014 wurde ein Versuch mit einer selbstständig fliegenden Drohne durchgeführt. Versuch gelungen. Auch wenn das Thema aufgrund behördlicher Vorgaben noch nicht kurzfristig realisierbar ist, der Trend ist your friend.
Bei all den geballten Informationen kamen die kulinarischen Köstlichkeiten, die zum Abschluss gereicht wurden, fast zu kurz. Abschließend bedankte sich Walter Gerharz, Geschäftsführer der WfG, als Initiator noch bei Herrn Biebricher für die tiefen Einblicke in die Logistik mit einem kleinen Präsent.

GLOBAL FLASH INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT – die WFG ist dabei!

GLOBAL FLASH INVESTIERT IN DIE ZUKUNFT - die WFG ist dabei!Limburg. Zusammen mit Vertretern von Stadt und Land sowie Verantwortlichen der beteiligten Gewerke traf man sich zum „traditionellen“ Spatenstich anlässlich des Neubau „Auf der Heide 22“ bei der Global Flash Service GmbH & Co. KG im Limburger-Industriegebiet Dietkirchen.

Der Transport- & Logistikspezialist investiert in die Zukunft und erweitert sein umfassendes Portfolio an Logistikdienstleistungen um die „Contract-Logistic“, in diesem Falle der Einlagerung, Kommissionierung, Konfektionierung und der bedarfsgerechten Bereitstellung von Fremdwaren. Außerdem stehen den Kunden weitere, optionale Services entlang der Logistikkette zur Verfügung. Weiterlesen

Logistik wird immer wichtiger

logistik-2011-05-10-bonaAufgrund der fortschreitenden Globalisierung und der weiteren Öffnung europäischer Märkte wird der Transportlogistik eine immer wichtiger werdende Bedeutung zukommen. Die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WfG) hat daher in einer weiteren Fachveranstaltung Trends und Nachhaltigkeitsaspekte in der Transportlogistik beleuchtet und konnte hierzu als Referenten den Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. Prof. Dr. Karlheinz Schmidt gewinnen. Weiterlesen