Ansiedlung im ICE-Gebiet

Osteria (1)Eine weitere Neuansiedlung im ICE-Gebiet wird eine Filiale der im Jahr 1999 gegründeten Systemgastronomie-Kette L’Osteria sein.  Das Unternehmen betreibt  mehr als 70 Restaurants in Deutschland. Weitere  Niederlassungen gibt es in England, den Niederlanden, der Schweiz, Tschechien und in Österreich. In den Restaurants erwartet den Kunden  nach Aussage des Unternehmens eine frische italienische Küche, für die eigens im Jahr 2013 eine eigene Pastamanufaktur in Nürnberg eingerichtet wurde.

Für die Filiale im ICE-Gebiet sind 200 Plätze im Innenraum und 170 Plätze auf  einer Außenfläche geplant.  „Noch steht ein Kran und es wird fleißig gebaut, aber schon Anfang Juni soll die feierliche Eröffnung sein“, so Franchisenehmer Wolfgang Göbel der die L’Osteria zusammen mit seiner Tochter betreiben will.

Göbel ist kein Unbekannter in der Branche. Von 2006-2016 war er Personalvorstand von McDonald´s Deutschland und in der gleichen Zeit Präsident des Bundesver-bandes der Systemgastronomie. Jetzt folgt der Schritt in die Selbstständigkeit.

„ Wir wären lange noch nicht soweit wenn wir nicht von Anfang an die volle Unterstützung der Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez sowie der Baubehörde der Stadt Limburg bekommen hätten“, lobt Göbel. „Jetzt freuen wir uns darauf bald unsere ersten Gäste begrüßen zu können“.

image_pdfimage_print