Rekordergebnisse auf der EXPO REAL 2018

Wirtschaftsstandort Limburg-Weilburg-Diez wirbt auf der Expo Real 2018

  • 2.095 Unternehmen, Städte und Regionen stellten aus (2017: 2.003)
  • Teilnehmerzahl um 6,6 Prozent auf 44.536 gesteigert
  • Trendthemen: Risiken, bezahlbares Wohnen, digitaler Aufbruch

Der Immobilienwirtschaft geht es gut. Die globalen Immobilienmärkte zeigten im ersten Halbjahr 2018 die stärkste Performance seit 2007. In Deutschland liegt das Transaktionsvolumen gewerblich genutzter Immobilien 2018 nach neun Monaten mit 42 Milliarden Euro um 8 Prozent über dem Vorjahresniveau (Quelle: JLL). Die EXPO REAL, Europas führende Plattform für Immobilien und Investitionen, spiegelt den Boom wider. 

Auch in diesem Jahr präsentiert die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez (WFG)ihre Gewerbestandorte auf der Expo Real in München. Die Internationale Fachmesse für

Gruppenbild Messestand Mittelhessen Lizenz CC-by-SA-Regionalmanagement Mittelhessen/Tilman Lochmüller

Gruppenbild Messestand Mittelhessen
Lizenz CC-by-SA-Regionalmanagement Mittelhessen/Tilman Lochmüller

Gewerbeimmobilien fand vom 8. bis 10. Oktober 2018 auf dem Gelände der Neuen Messe statt.

Als zentrale Plattform für branchen- und länderübergreifende Projekte bildet die Expo Real das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab. Auf der Expo Real traf sich die ganze Welt der Immobilien: Investoren und Finanziere, Projektentwickler und Projektmanager, Berater und Vermittler, Corporate Real Estate Manager und Expansionsleiter, Architekten und Planer sowie Ansprechpartner von Städten und Wirtschaftsregionen. „Diese einmalige Kontakt- und Präsentationsmöglichkeit für unseren Wirtschaftsstandort müssen wir nutzen“, so Walter Gerharz, Geschäftsführer der WFG.

Gemeinsam mit weiteren mittelhessischen Kommunen und Einrichtungen wird die WFG als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Regionalmanagements Mittelhessen präsent sein.

Standortwerbung ist ein schwieriges Geschäft und spiegelt sich durch intensive Gespräche mit Investoren, Projektentwicklern und ansiedlungsinteressierten Firmen wieder. Als wichtigste Standortfaktoren werden dabei immer wieder die Lage und die Erreichbarkeit mit Auto, Zug und Flugzeug verlangt. Mit der Autobahn A3 und der ICE-Anbindung sowie

Lizenz CC-by-SA-Regionalmanagement Mittelhessen/Tilman Lochmüller

Lizenz CC-by-SA-Regionalmanagement Mittelhessen/Tilman Lochmüller

der Lage zwischen den großen Ballungsräumen Frankfurt und Köln kann hier der Wirtschaftsstandort Limburg-Weilburg-Diez den Gesprächspartnern in München optimale Standortfaktoren bieten. Nur Investitionen schaffen und sichern Arbeitsplätze. Attraktive Erwerbsmöglichkeiten und der Bildungsstand werden zukünftig ebenfalls eine wichtige Rolle für den Wohlstand einer Region spielen.

Für die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez und ihre Partner ist daher die Teilnahme an der Expo Real eine richtige und wichtige Investition in die Zukunft.

Die EXPO REAL 2018 in Zahlen 44.536 Teilnehmer aus 72 Ländern (2017: 41.775 / 75) kamen zur EXPO REAL nach München, ein Plus von 6,6 Prozent. Die Gesamtteilnehmerzahl unterteilte sich in 21.692 Fachbesucher (2017: 20.016) und 22.844 Unternehmensrepräsentanten (2017: 21.579). Die Top Ten-Besucherländer waren nach Deutschland: Großbritannien und Nordirland, die Niederlande, Österreich, Polen, die Schweiz, Frankreich, die Tschechische Republik, Luxemburg, die USA und Spanien. Die 2.095 Aussteller (plus 4,6 Prozent gegenüber 2.003 in 2017) kamen aus 41 Ländern. Die Top Ten-Ausstellerländer waren neben Deutschland: Österreich, Niederlande, die Schweiz, Großbritannien und Nordirland (hier größter Zuwachs, um 16 auf 47), Polen, Rumänien, Frankreich, Luxemburg, Ungarn und die USA.

 

image_pdfimage_print